. .
IWQ Logo

Ratgeber für Ihre persönliche Energiewende

Energieeffizienz als wichtiger Baustein

Haushaltsgeräte tauschen, Ökostrom bestellen, Heizung optimieren – für Privathaushalte gibt es viele Möglichkeiten, die persönliche Energiewende einzuläuten. Das Einsparpotential im privaten Bereich liegt bei 24 Milliarden Kilowattstunden. Das entspricht etwa der Strommenge, die von drei Atomkraftwerken pro Jahr erzeugt wird.
Starten Sie jetzt Ihr Sofortprogramm für Ihre ganzpersönliche Energiewende:

Holen Sie das Optimale aus Ihrer Heizung heraus

Der hydraulische Abgleich ist für Hauseigentümer eine gute Sparoption. Die optimierte Einstellung des Heizsystems sorgt für eine gleichmäßige Wärmeverteilung und kostet etwa vier bis fünf Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Der Energieverbrauch verringert sich so um etwa 10 Prozent. Alle Heizungsfachbetriebe der Innung Sanitär-Heizung-Klima Münster können Sie beraten.

Tauschen Sie Ihre alte Heizungspumpe aus

Viele Heizungspumpen sind alt und verbrauchen mehr Strom als Waschmaschine und Fernseher zusammen. Mit Hocheffizienzpumpen kann der Stromverbrauch im Einfamilienhaus von 600 auf 90 Kilowattstunden jährlich gesenkt werden. Das spart mehr als 100 Euro Stromkosten pro Jahr. Lassen Sie sich vom Fachbetrieb beraten und checken Sie, ob Ihre Pumpe ein Stromfresser ist.

Nutzen Sie programmierbare Thermostate

Mit programmierbaren Thermostaten können die Temperaturen der Heizkörper präzise gesteuert werden. Das steigert den Komfort und senkt den Heizenergieverbrauch um etwa zehn Prozent. Die Thermostate kosten pro Heizkörper zwischen 20 und 50 Euro.

Heizen Sie nicht mit Strom

Ob Nachtspeicherheizung oder Infrarotstrahler: Mit Strom Wärme zu erzeugen, ist die teuerste und ineffizienteste Art des Heizens. Auch die dezentrale Warmwasserbereitung mit Strom verschwendet unnötig viel Energie. Der Aufwand für die Umstellung ist meist relativ hoch, lohnt sich aber, wenn ohnehin eine Heizungserneuerung ansteht.

Sorgen Sie für Transparenz in Ihrem Energiehaushalt

Rund 130 Euro gibt jeder deutsche Haushalt monatlich für Energie aus. Das kostenlose Energiesparkonto hilft, den Verbrauch, die CO2 – Bilanz und die Kosten für Strom und Wasser und Heizenergie in den Griff zu bekommen und gleichzeitig einen Beitrag zu mehr Energieeffizienz zu leisten.

www.energiesparclub.de/energiesparkonto/